Letzter Spieltag am 15.04. unserer F-Jugend in der Miniliga

Nach 4-wöchiger Pause und Auskurieren aller Kinder, starteten wir mit allen 13 Kinder in unseren letzten Spieltag. Diesmal mussten wir ebenfalls Schiedsrichter und Zeitnehmer abdecken, somit stand Ronny unter Doppelbelastung, hatte aber von unserer Estelle aus der C-Jugend tatkräftige Unterstützung. Auch Zeitnehmer waren schnell gefunden, da unsere Muttis schon immer einmal „Nummerngirls“ sein wollten. DANKE an alle Muttis und an Estelle!

Aufgrund der letzten Spieltage und das nicht ganz so gute Abschneiden beim Aufsetzerball, freuten wir uns, dass wir diesmal nur zwei Spiele vor uns hatten. Gegen die jeweils 2. Vertretung von MSG Zwickau und HC Fraureuth konnten wir allerdings unser Können unter Beweis stellen und gewannen beide Spiele mit 8:2 und 6:3. Die Freude war natürlich groß und wir wollten diesen Schwung auch in die vier bevorstehenden Handballspiele mitnehmen. Da heute kein Test mehr durchgeführt werden musste, ging es nach 15-minütiger Pause schon in die erste Partie gegen HC Fraureuth I. Wir wussten, dass es nicht so einfach werden würde wie gegen Fraureuth II, aber wenn man sich selber im Weg steht und sich nicht bewegt, weder nach vorn noch nach hinten, kann man ein Handballspiel nun mal nicht gewinnen. Die Fraureuther Mädels nutzten dies natürlich clever aus und gewannen mit 2:5. Nun konnten wir erstmals eine kleine Essenspause einlegen und vorallem Konzentrationspause. In der Kabine wurden die Fehler nochmal angesprochen und unsere Kinder sollten nun mit neuer Energie in die nächsten Spiele gehen. Gegen die NSG Westsachsen I gelang uns dies anfangs auch sehr gut. Bis der gegnerische Trainer seinen Joker zog und seinen wohl besten Spieler einwechselte, welcher gefühlt zwei Köpfe größer als unsere Kinder war. 😊 Er schnappte sich Ball um Ball und schoss ein Tor nach dem anderen in den letzten Minuten. Unsere Pässe kamen einfach nicht mehr an ihm vorbei, sodass wir uns mit 6:9 geschlagen geben mussten. Im Anschlussspiel standen wir dem SV 04 Oberlosa gegenüber. Mit sehr dünner Personaldecke fragten Sie uns, ob wir nicht noch einen Torhüter für sie hätten. Da unser Daniel schon die ganze Zeit sein Können im Tor zeigen wollte, war das seine Chance. Und ich muss sagen, er hat das nicht schlecht gemacht mit seinen 6 Jahren. 😊 Auch unsere Feldspieler konnten nun wieder, wie beim Aufsetzerball, über schnelle Pässe nach vorn erfolgreich sein. „Leider“ waren die Beine und Arme von Daniel zu kurz, für die präzisen Aufsetzerwürfe unserer Laila in diesem Spiel, sodass wir mit 6:1 gewannen. Nach einer kurzen Pause ging es ins letzte Spiel des Tages gegen die HC Glauchau/Meerane. Viel lässt sich dazu eigentlich nicht sagen, außer das sich wohl die Konzentration unserer Kinder schon in den Feierabend verabschiedet hatte, allerdings hatte Glauchau auch den besten Torhüter an diesem Tag zwischen den Pfosten stehen, an dem wir mit unseren zu ungenauen Würfen nicht vorbeikamen. Wir können die 2:8 Niederlage nur mit abhaken.

Fazit: Nächste Woche nehmen wir am Minispielfest in Werdau teil, bis dahin müssen wir dringend an der Laufbereitschaft und an der Wurfpräzision arbeiten.

Es spielten: Melinda, Luca, Lotta, Laila, Babette, Leonie, Louisa, Daniel, Naimi, Annmarie, Josephine, Nele E. und Nele S.