F-Jugend eifert den „Großen“ nach

Was für ein handballerisch erfolgreiches Wochenende für unseren Verein. Unsere D-Mädels sichern sich vorzeitig den Bezirksmeistertitel und die 1. Frauen besiegeln mit dem 18. Sieg in Folge den Aufstieg in die Sachsenliga. Für mega Stimmung in der Halle sorgten unsere 2. Frauen, Jugendmannschaften inkl. Eltern, sowie alle anderen Stammfans. DANKE FÜR DIE TOLLE UNTERSTÜTZUNG!

Wer Samstag noch nicht genug vom Handball hatte, fuhr dann Sonntag Vormittag mit nach Zwickau um unsere F-Jugend zu unterstützen. 🙂 Der Spieltag stande unter keinem guten Stern. Ein Kind nach dem anderen erkrankte unter der Woche und wir wussten nicht, ob wir überhaupt antreten. Letztendlich standen aber 7 topfite Kinder auf dem Parkett. Darunter auch wieder eine neue Spielerin, unsere Nele S. – für sie war es ihr erstes Turnier.

Nun zu den Spielen. Wir starteten mit 3x Aufsetzerball. Gegen unseren ersten Gegner NSG Westsachen I tasteten wir uns erst einmal heran und stellten schnell fest, dass wir uns heute nicht verstecken brauchten und gingen mit 4:4 auseinander. Als nächstes trafen wir auf den SV 04 Plauen Oberlosa, hier konnten wir sogar wider Erwartens einen 3:2 Sieg einfahren. Als letztes standen wir noch HC Fraureuth I gegenüber, auch hier hätte ein deutlicher Sieg her gemusst, denn durch alle drei Spiele zog sich ein roter Faden, der hieß „schlechte Chancenverwertung“. Deswegen trennten wir uns nur 1:1, trotz wunderbar herausgespielten Tormöglichkeiten durch sichere schnelle Pässe über mehrere Stationen nach vorne. Die Ansage der Trainer in der Umbaupause war also klar: „Nutzt eure Chancen, schießt die Torhüter nicht ab, lasst die Bälle nicht unterwegs zum Tor verhungern!“.

Der Vielseitigkeitstest wurde heut fast zur Nebensache, denn wie von den letzten Spieltagen gewohnt, sind unsere Kinder athletisch in guter Form und konnten im Achterlauf wieder super Ergebnisse erzielen. Nach dem Test hatten sie sich eine kurze Verschnaufspause verdient und sammelten Kräfte für die beiden bevorstehenden Handballspiele.

HC Fraureuth II war unser erster Gegner im Minihandball. Was nun passierte ließ die Trainer und Fans nur staunen. Die Kinder setzten genau das um, was die Trainer vorher mehrmals predigten und pflanzten den Gegnern ein Tor nach dem anderen ein. Auch an die konsequente Abwehrarbeit knüpften sie an und konnten sich wieder sehr ansehnliche Angriffe herausspielen. Ergebnis war ein klares 7:3. Diesen Schwung nahmen wir gleich mit in die nächste Partie gegen den HC Glauchau/Meerane und konnten auch hier mit einem 5:3 überzeugen. Spieler, Trainer und Fans kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus, da dies eindeutig der beste Spieltag dieser Saison für die Mannschaft war, trotz das nur zwei „Große“ (2009er), zwei „Mittlere“ (2010er) und drei „Kleine“ (2011er) an den Start gingen. Dies zeugt von einer starken und geschlossenen Mannschaftsleistung und darauf sind wir sehr stolz.

Es spielten: Lotta, Laila, Josephine, Naimi, Leonie, Annmarie und Nele S.

%d Bloggern gefällt das: