TSG Schkeuditz vs. SV Schneeberg 17:23 (9:11)

Positiver Abschluss der Saison mit einem Auswärtssieg

Zum Abschluss der Saison ging es zum Auswärtsspiel nach Schkeuditz, dem direkten Tabellennachbarn. Da für uns in der Tabelle weder nach oben noch nach unten etwas ging, konnten wir die Partie recht gelassen angehen. Mit neun Feldspielerinnen und zwei Torhüterinnen war unsere Personalsituation zwar nicht optimal, doch mussten wir in dieser Saison auch schon mit weniger auskommen.

In der Anfangsphase des Spieles hatten wir zunächst noch kleinere Probleme uns an das Spielgerät zu gewöhnen und auch in der Abwehr standen wir aufgrund ein paar Umstellungen nicht so sicher wie gewohnt. Dies nutzten die Gastgeberinnen und gingen nach wenigen Minuten mit 4:2 in Führung. So nach und nach kamen wir jedoch besser in Schwung, unsere Abwehr wurde etwas aktiver und auch im Angriff fanden wir nun die notwendigen Lücken. Bis zum Ausgleich von 6:6 lief es halbwegs rund und auch die Halbzeitführung von 9:11 ließ Gutes für uns Ahnen. Wenn man jedoch unsere ganzen 100%igen Chancen der ersten Hälfte sieht, die wir zwar sehr gut herausspielten, jedoch nicht in Tore umsetzen konnten, so hätten wir bereits zur Halbzeit viel sicherer führen müssen.

In der Halbzeitansprache ging es also hauptsächlich um die Schwierigkeiten in eigener Abwehr und natürlich die zu hohe Fehlerquote im eigenen Abschluss. Mit neuem Mut und motiviert ging es also in Hälfte zwei und sowohl Mannschaft wie auch Trainer waren sich einig, dass man die zwei Punkte unbedingt mit nach Hause nehmen wollte.

Doch auch in der zweiten Halbzeit konnten wir uns nie so richtig mit dem Spielgerät anfreunden. Dennoch setzten wir uns nach Wiederanpfiff bis auf 10:14 ab und damit war die Partie auch schon fast entschieden, denn unser Vorsprung sollte über den Rest des Spieles stets zwischen drei und fünf Toren schwanken. Im Angriff erspielten wir uns immer wieder sehr gute Chancen und fanden immer wieder die notwendigen Lücken in der gegnerischen Abwehr. Hinzukam das wir mit unseren schnellen Gegenstößen nicht von der schkeuditzer Abwehr zu stoppen waren. Trotz der vielen ausgelassenen Chancen im Spiel, sollte das Endergebnis von 17:23 dennoch recht deutlich für uns ausfallen und einen versöhnlichen Abschluss bilden.

 

Fazit des Trainers:

Es war sicherlich nicht gerade unser handballerisch attraktivstes Spiel der Saison, jedoch können wir mit dem Ergebnis am Ende doch zufrieden sein. Auch wenn wir viel zu viele Torchancen ausgelassen haben, muss man meinen Mädels zu Gute halten, dass wir die Möglichkeiten zumindest immer wieder sehr gut herausgespielt haben. Wichtig war für uns noch einmal der positive Erfolg zum Abschluss der Saison.

Jetzt heißt es die Saison noch in Ruhe ausklingen zu lassen, bevor unsere Mädels in den wohlverdienten „Urlaub“ gehen können. Die Abteilungsleitung arbeitet bereits an den Vorbereitungen für die neue Saison. Einen Abschlussbericht und die möglichen Neuigkeiten für die kommende Saison wird es bald bei uns unter News zu Lesen geben.

 

SVS spielte mit:

Linda Putzker (Tor), Annett Keßler (Tor), Marie-Theres Mandel (12/2), Denise Meyer (2), Jeannine Prochnow (1), Melanie Martin (3), Melina Petzold, Cindy Dörfel (2), Antonia Bamler (2), Romy Kolbe (1), Carolyn Küchler

 

Strafwürfe:         Schneeberg        3/2 verwandelt                 /             Schkeuditz          1/0 verwandelt

Zeitstrafen:         Schneeberg        6x 2 Minuten                     /             Schkeuditz          2x 2 Minuten

%d Bloggern gefällt das: